Mineralstoffe

Mineralstoffe

Das Salz des Lebens

Mineralstoffe sind lebensnotwenige anorganische Nährstoffe, die an fast allen Vorgängen im Organismus beteiligt sind. Sie sorgen beispielsweise für einen gesunden Wasserhaushalt, für die Blutbildung und Blutgerinnung, sie beeinflussen Muskelfunktionen und Nervenfunktionen, sie fungieren als Baustoff für Knochen und Zähne und regeln Stoffwechselvorgänge wie Haut- und Fellstoffwechsel. Mineralstoffe  können vom Körper nicht selbst gebildet werden, die Aufnahme muss also über die Nahrung erfolgen.

Magnesium, Natrium, Zink, Eisen, Jod, Kalzium und Phosphor zählen zu den wichtigsten Mineralstoffen. Da sie bei so vielen Abläufen eine entscheidende Rolle spielen, ist eine bedarfsgerechte Versorgung Ihrer Katze immens wichtig. Ist dies nicht gewährleistet, kann es zu erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigung kommen. Das gilt sowohl für einen Überschuss als auch für einen Mangel oder ein Ungleichgewicht der Mineralstoffe und Spurenelemente zueinander.

Besondere Vorsicht ist etwa bei Magnesium geboten: Bei zu hoher Konzentration im Katzenfutter kann es das Risiko von Harnwegserkrankungen erhöhen. Von der Fütterung von Mineralstoffkonzentraten ist deshalb abzuraten.

In unserer hochwertigen BIOforCats Katzennahrung in Bio-Qualität werden Mineralstoffe nicht künstlich zugeführt. Sie sind bereits auf natürliche Weise in den sorgfältig ausgewählten Rohstoffen in ausreichender Menge enthalten und decken den Mineralstoffbedarf einer Katze optimal ab.